Deutschland & Digitalisierung – Sind wir für die Zukunft bereit?

Die Antworten auf die wichtigen Fragen

Das Schlagwort “digitale Gesellschaft” ist heute in aller Munde. Es vergeht seit einigen Jahren schon kaum ein Tag, an dem die Themen digitale Gesellschaft und digitaler Wandel nicht in den Medien präsent sind. Und auch die Politik hat das Thema längst aufgegriffen.

Für viele Menschen ist jedoch weiterhin unklar, was unter der digitalen Gesellschaft zu verstehen ist. Für manche ist dieser Begriff auch mit Angst verbunden. Zu den Befürchtungen gehört zum Beispiel die Unklarheit darüber, was mit Arbeitsplätzen passiert, sollten Maschinen immer mehr Tätigkeiten übernehmen.

Doch ist auch eine Menge Panik mit im Spiel. Es ist schließlich nicht erst heute so, dass Roboter oder andere Maschinen Tätigkeiten in der Produktion übernehmen. So werden Autos zum Beispiel seit vielen Jahren bereits nicht mehr von Hand zusammengeschraubt, sondern von Maschinen, die wiederum von Menschen gesteuert und kontrolliert werden. Die Digitalisierung hat bereits begonnen.

Was sind die zentralen Themen des digitalen Wandels?

Wenn wir vom digitalen Wandel sprechen, dann beziehen wir uns immer auf einen gesamtgesellschaftlichen Wandel. Es sind also große Teil der gesellschaftlichen Aktivitäten betroffen. Die folgenden drei Beispiele sollen einen kurzen Eindruck geben. Doch muss uns klar sein, dass die Digitalisierung noch viel mehr Bereiche umfasst.

Das digitale Gesundheitswesen

Im Gesundheitswesen kann der digitale Wandel dazu beitragen, Diagnosen zu vereinfachen und Kommunikation zwischen Ärzten und Patienten zu verbessern. Digitale Patientenakten zum Beispiel ermöglichen es Medizinern, einen möglichst kompletten Einblick in die Gesundheitsdaten ihrer Patienten zu erhalten. Auch können sie per Video erste Diagnosen erstellen, was insbesondere in ländlichen Regionen einen Vorteil für die Patienten bringen kann.

Das digitale Bildungswesen

Die meisten jungen Menschen haben heute bereits im Grundschulalter Kontakt zu Computern, Handys und Tablets. Der Einsatz dieser Geräte im Bildungswesen kann jungen Menschen die sinnvolle Nutzung dieser Geräte näher bringen. Eine mögliche Methode nennt sich “flipped classroom”. Dabei werden Unterrichtsthemen per Video den Schülern zur Verfügung gestellt. Mithilfe dieser Videos können sie den Unterricht zu Hause auf einem Tablet vorbereiten.

Sicherheit im Internet

Die Sicherheit im Internet ist eines der ganz wichtigen Themen des digitalen Wandels. Datenschutz spielt hierbei eine zentrale Rolle. Auch wenn immer mehr Menschen in Deutschland digitale Dienstleistungen und auch E-Commerce nutzen, so sind die Bedenken bezüglich der Sicherheit persönlicher Daten weiterhin groß.

Wie ist Deutschland aufgestellt für die Digitalisierung?

Das Land ist aktuell recht geteilt, was die Fortschritte für den digitalen Wandel betrifft. Auf der einen Seite stehen neue, junge Unternehmen und Startups, die bereits tief in der digitalen Welt verwurzelt sind. Demgegenüber jedoch befinden sich auch große Teile von Wirtschaft und Bevölkerung, bei denen entweder die Skepsis oder aber die Unkenntnis über die Möglichkeiten des digitalen Wandels überwiegen.

Die Stabilität der deutschen Wirtschaft, die großen Teilen der Bevölkerung in den vergangenen Jahrzehnten ihren Wohlstand erbracht hat, hat die Gesellschaft auch langsam für jeglichen Wandel gemacht. Die veralteten oder überalterten Strukturen in Politik und Wirtschaft haben dazu geführt, dass eine gewisse Trägheit sich breit gemacht hat. Auch wenn deutscher Maschinenbau weiterhin weltweit für seine Qualität geschätzt wird, so sind es heute andere Länder, die in rasender Geschwindigkeit den globalen Einsatz digitaler Technologien vorantreiben.

Es ist nicht nur Silicon Valley, das bereits digitale Giganten hervorgebracht hat. Es sind vor allem asiatische Länder wie China, Indien oder Korea, welche in Zukunft in der digitalen Welt den Ton angeben werden. Deutschland muss sich bewusst werden, dass ein rascher Wandel nötig ist, wenn man den Anschluss nicht verlieren will.

Und was meinst du?

Andrzej Fink

Von Andrzej Fink

Ich bin Informatiker und Unternehmer. Jobriver.de ist unsere IT-Jobbörse für Düsseldorfer Unternehmen. Neben unserem Portal betreibe ich noch andere Unternehmen. Privat bin ich ein großer Liebhaber von Möpsen und ich lebe in Düsseldorf.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Lade…

0

Das Open Office Konzept ist für die Katz

Die Zukunft der IT Branche